DITTRICH & SCHLECHTRIEM

Fatma Shanan

Leaves of Grass

28 Mar 2021 – 25 Apr 2021

English German

DITTRICH & SCHLECHTRIEM is pleased to present LEAVES OF GRASS, our second solo show by Israeli Druze artist FATMA SHANAN. Through her oil painting practice, Shanan arranges complex relationships between bodies and spaces. Previously, the artist focused on figuration and self-portraiture paired with representation of traditional carpets and household items, raising questions on the relationship between a woman and her home, public space, and nature. With her current show, Shanan shifts, removing the aesthetic mediator of carpets and domestic space, and depicting only herself on the canvas, in various straining physical positions, while flowers are sprouting from her form and breaking out into the space between her body and surrounding, extensions of hybrid, liberated spirit. The title of the exhibition, Leaves of Grass, derives from the canonic poetry book written by American writer and poet Walt Whitman, originally published in 1855. Shanan reflects on the transcendental ideology, authored by men, and transmutes it into her own figurative paintings, giving it a feminist and ecologically-aware interpretation.

DITTRICH & SCHLECHTRIEM freuen sich, FATMA SHANANS zweite Einzelausstellung in der Galerie mit dem Titel LEAVES OF GRASS anzukündigen. In Ölgemälden gestaltet Shanan komplexe Beziehungen zwischen Körpern und Räumen. In der Vergangenheit konzentrierte die israelisch-drusische Künstlerin sich auf figurative Malerei und Selbstporträts in Verbindung mit Darstellungen von traditionellen Teppichen und Haushaltsgegenständen, die Fragen zum Verhältnis einer Frau zu ihrem Zuhause, dem öffentlichen Raum und der Natur aufwarfen. In ihrer neuen Schau dagegen verzichtet Shanan auf die ästhetische Vermittlung durch Teppiche und das häusliche Umfeld; die Leinwände zeigen nunmehr nur sie selbst in verschiedenen angespannten Haltungen, während Blumen aus ihrer Gestalt hervorsprießen und als Manifestationen einer hybriden und befreiten Seele im Raum zwischen ihr und ihrer Umgebung erblühen. Der Titel Leaves of Grass zitiert den 1855 erschienenen kanonischen Gedichtband des Amerikaners Walt Whitman. Shanan denkt über die von Männern erdachte Ideologie des Transzendentalismus nach und verwandelt sie in ihre eigene figurative Malerei, wo sie eine feministische und ökologisch bewusste Deutung erfährt.

Back to Exhibitions